AKTUELLE MELDUNG

Gute Resonanz auf Erdenbürger-Projekt und neuer Kooperationspartner SWNH

Begrüßung der neuen Erdenbürger – die Idee, die dahinter steckt:

Im Herbst vergangenen Jahres entstand die Idee zu diesem schönen Projekt und nach einigen Monaten der Abstimmung und Projektplanung wurde im April 2017 der Startschuss zu diesem Projekt gegeben und anschließend die ersten Briefe an die Neu-Eltern verschickt. Den Versand der Briefe übernimmt das Bürgerbüro und die Eltern können anschließend entscheiden, ob sie das Angebot annehmen wollen oder nicht. Sie haben drei Möglichkeiten, wie sie an das „Schön, dass du da bist“-Willkommens-Paket“ gelangen. Sie können es persönlich abholen, es von einer Familienhelferin des Deutschen Kinderschutzbundes vorbei bringen lassen oder das kleine Päckchen wird ihnen vom Stadtmarketing zugeschickt.

Resonanz nach den ersten drei Monaten:

Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider ist von der Resonanz der ersten drei Monate ganz begeistert. Von April bis Juni wurden insgesamt 51 Briefe an die Eltern verschickt, die seit dem 1. Januar ein Kind bekommen haben. Das angestrebte Ziel war, dass mindestens 50 % der Eltern das Angebot des Willkommens-Paketes annehmen. Umso erfreulicher ist es, dass sich 23 Eltern das Erdenbürger-Päckchen direkt im Familienzentrum abgeholt haben und sich weitere 11 das Paket haben zusenden lassen. Das entspricht insgesamt einer Quote von 66 % und somit wurden die Erwartungen mehr als erfüllt. Der Deutsche Kinderschutzbund freut sich, dass auf diese Weise ein Erstkontakt mit den Eltern möglich ist, und sich das Familienzentrum auf diese Weise den Eltern vorstellen kann. Viele Eltern haben auch signalisiert, dass sie sich für einige der Angebote des Familienzentrums interessieren und sie wiederkommen wollen. Eine Idee des Familienzentrums war es auch, das Anschreiben übersetzen zu lassen, so dass es das Anschreiben nun auch auf Arabisch gibt.

Neuer Kooperationspartner: Stadtwerke Neustadt in Holstein

Die Stadtwerke Neustadt in Holstein haben sich direkt nach den ersten Tagen des Bekanntwerden des Projektes beim Stadtmarketing gemeldet, und eine Kooperation angeboten. Alle Eltern, deren Kind ab dem 1. Januar 2017 geboren worden sind, erhalten eine Jahresparkkarte für alle Parkplätze im Stadtgebiet. Die Parkkarte ist dabei ab dem Tag der Geburt ein Jahr gültig und wurde besonders gestaltet. Die Idee dazu hatte Werkleiterin Vera Litzka, die den Eltern damit eine besondere Freude machen wollte, denn auf diese Weise finden die Eltern jetzt viel schneller einen Parkplatz und können darüber hinaus auch noch kostenlos parken. Eine weitere schöne Idee ist das Stadtwerke-Schnullerband, das gerade fertig gestellt wurde und ab sofort mit in die Taschen gepackt wird. 

Inhalte der Tasche sind: 

  • ein Anschreiben „Schön, dass Du da bist….“
  • ein Flyer des Familienzentrum Neustadt
  • ein spezieller Wegweiser: „Schön, dass du da bist“ (Herausgeber Kinderschutzbund)
  • ein Flyer der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Neustadt in Holstein
  • aktuelle Termine des Familienzentrums (DKSB)
  • Flyer Stadtentdecker
  • Gestricktes durch die Strickgruppe „Stricken mit Vergnügen“ des Familienzentrums
  • hafenheimat-Lätzchen aus Bio-Baumwolle
  • Anleitung zum hafenheimat-Schiffchen-Basteln
  • Jahresparkkarte für Neustadt, Pelzerhaken, Rettin, übereicht durch die Stadtwerke Neustadt in Holstein
  • Neu: Schnullerband der Stadtwerke

Die Projektpartner: Stadt Neustadt in Holstein, der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. (DKSB) und die Stadtwerke Neustadt in Holstein freuen sich über das gemeinschaftliche Projekt, das von allen Partnern gleichermaßen unterstützt und befördert wird. Weitere Informationen zu diesem Projekt erteilt Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Elisabeth Brunhöber unter 04561/ 5399117 oder unter marketing@stadt-neustadt.de.

Auf dem Bild von links nach rechts: Andrea Brunhöber (Stadtmarketing), Monika Rieth (Vorstand Deutscher Kinderschutzbund), Dr. Tordis Batscheider (Bürgermeisterin), Vera Litzka (Werkleiterin Stadtwerke Neustadt in Holstein), Hannelore Sähn (Strickgruppe Familienzentrum DKSB), Katja Kirschall (Familienzentrum des DKSB). Nicht mit auf dem Bild: Natalia von Levetzow (Gleichstellungsbeauftragte) und Kristina Bruhn (Familienzentrum DKSB)

Zurück

KONTAKT

Ziegelhof 8
23730 Neustadt in Holstein

Tel.:0 45 61 / 51 10 - 150
Fax:0 45 61 / 51 10 - 155

E-Mail:info@swnh.de

STÖRUNG?

STROM-NOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 250

GAS-, WASSER-, WÄRMENOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 350

ABWASSER-NOTDIENST

HOTLINE045 61 / 51 10 - 450

STRASSENBELEUCHTUNG

HOTLINE045 61 / 51 10 - 250

NOTFÄLLE IN "BABEN GRAUWISCH"

HOTLINE045 61 / 51 10 - 222

KUNDENLOGIN